Die Ali Mahlodji Show

Die Ali Mahlodji Show 

Bereits mit der von ihm gegründeten Berufsorientierungsplattform whatchado hat Mahlodji kurze & knackige Einblicke in die Arbeitswelten von über 7000 Menschen aus der ganzen Welt ermöglicht.

Doch jetzt geht er einen Schritt weiter und geht mit seinen Gästen in die Tiefe. Was treibt sie an, wie sind sie mit den Wendepunkten ihres Lebens umgegangen und braucht wirklich jeder einen Sinn im Leben?

Dieser Podcast hilft dir, von Stories zu lernen, welche dir zeigen, dass Zukunft immer im hier und jetzt geschrieben wird und dass jeder Mensch die Gabe hat, die eigene Geschichte zu schreiben.
Ein Podcast für Menschen, die ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen wollen anstatt darauf zu warten, dass diese von außen geschrieben wird.

Zu allen Episoden


#26 Autor Alexander Greiner über den erfolgreichen Kampf gegen Krebs und seine Reise zu sich selbst

Wie ist das so, wenn du zweimal den Krebs besiegst und dem Tod in die Eier trittst?


„Wenn ich atme, spüre ich, dass ich lebe“, Alexander Greiner

Alexander Greiner ist Autor von „Wie ich dem Tod in die Eier trat“, einem berührenden, tiefsinnigen und optimistisch lebensbejahendem Buch über seine Reise vom Krebspatienten zu einem selbstbestimmten Leben.
Der frühere Top-IT-Projektleiter beschreibt darin seine Reise von der Diagnose bis zu Heilung mit viel Selbstironie und einer radikal frischen Prise Ehrlichkeit.

Ali Mahlodji sprach mit ihm über seinen Werdegang vom klassischen Anzugträger und der Flucht aus dieser Welt hin zu einem Abstecher in die Welt der Cafes und Baristas bis hin zu seiner Transformation zum Autor, der heute Menschen mit seinen Worten begeistert.

„Berührend und ermutigend. Ich bin wirklich beeindruckt.“, Bettina Reinisch

„Was für Lebenserfahrungen und welch gute Lebenseinstellung!“, Natalie Hörberg

„Bin hin und weg, mit welcher Offenheit er schreibt. Chapeau!“, Lukas Gärtner

Ein Gespräch über die Ehrlichkeit zu sich selbst, der Umgang mit Schockmomenten und die Freiheit, die man sich selbst im Leben nimmt.

​Mehr zu Alexander Greiner: https://www.alexandergreiner.com/als-ich-dem-tod-in-die-eier-trat/

Und wenns dir gefällt, bewerte uns bitte mit 5 Sternen bei deinem Lieblings-Podcast-Anbieter, like und kommentiere bei YouTube und schick diese Folge allen Freunden, denen es gefallen könnte.

Folge uns auf Social Media!

Instagram:
https://www.instagram.com/ali.mahlodji
Facebook:
https://www.facebook.com/alimahlodji/
Linkedin:
https://www.linkedin.com/in/alimahlodji/
Twitter:
https://twitter.com/mahlo


#25 CoWorking Space Gründerin Romy Sigl über die Kunst, das zu tun, was man liebt

Wie ist das so, wenn du Dinge gründest, an die vor dir keiner glaubt?


Ihr CoWorking Space Salzburg ist heute nicht mehr aus der Salzburger Unternehmerszene wegzudenken.

Digitalisierungsexperte und Loop-CEO Mike John schwärmt von ihr in den höchsten Tönen als „die Macherin“ und wer schon einmal mit ihr zutun hatte, der weiß: diese Frau setzt auch um, wovon sie redet.

Bevor Romy Sigl die Gründerin des ersten CoWorking Space in ihrer Region wurde, arbeitete sie in einem klassischen Beruf und merkte recht schnell, dass es da noch mehr geben muss.

Heute ist sie ein Vorbild für viele Menschen, die sich auf die Reise zu einem selbstbestimmten Leben machen und in ihren Rollen als Autorin und Aktivistin immer dabei, wenn es gesellschaftliche Themen zu meistern gilt.


Ali Mahlodji sprach mit ihr über die Kraft einer guten Idee und wie wichtig es ist, an sich selbst zu glauben.

Ein Gespräch über gute Erziehung, StartUps in Afrika und warum die eigenen Komfortzone zu einem Gefängnis werden kann.


Mehr zu Romy Sigle Meisterwerk, dem CoWorking Salzburg: https://coworkingsalzburg.com/


Und wenns dir gefällt, bewerte uns bitte mit 5 Sternen bei deinem Lieblings-Podcast-Anbieter, like und kommentiere bei YouTube und schick diese Folge allen Freunden, denen es gefallen könnte.

Folge uns auf Social Media!

Instagram:
https://www.instagram.com/ali.mahlodji
Facebook:
https://www.facebook.com/alimahlodji/
Linkedin:
https://www.linkedin.com/in/alimahlodji/
Twitter:
https://twitter.com/mahlo


#24 Molekularbiologie, Rockstar-Fotograf & Dadpreneur Dr. Matthias Hombauer über das gute Leben

Wie ist das so, wenn du dich immer und immer wieder neu erfunden hast, um all deine Träume zu erfüllen?


Dr. Matthias Hombauer ist der Shooting Star der Dadpreneur-Szene. Der studierte Molekularbiologie entschloss sich nach seinem Studium kurzerhand den Laborkittel gegen eine Kamera einzutauschen und wurde als kompletter Aussenseiter Fotograf der größten Rockstars. Von Usher bis über The Prodigy bis hin zu Shantel hatte er alle großen Namen vor seiner Kamera-Linse und begleitet einige der Rockstars auf ihren Tourneen.

Am Zenith seiner Karriere wurde er Vater und und beschloss, dass er dabei sein wollte, wenn seine Kinder aufwachsen. Kurzerhand wechselte er das Metier und lauschte als kompletter Nobody den ersten international erfolgreichen Online-Kurs und Podcast „How To Become a Rockstar Photographer“ (HTBARP) und das zu einer Zeit, als niemand in Europa Podcast buchstabieren konnte.

Nach vielen Ups and Downs wurde HTBARP einer der größten Fotografen-Communities der Welt und tausende weltweit begannen von Matthias zu lernen. Während seine Community immer größer wurde, kam sein zweites Kind auf die Welt und in ihm der Wunsch, sein Wissen der Welt weiterzugeben.

Heute ist Matthias Hombauer professioneller Dadpreneur und hilft anderen Vätern dabei, die Berufswelt mit der Kindererziehung zu kombinieren, damit sie am Ende ihres Lebens nichts bereuen.

Ali Mahlodji sprach mit ihm über die Fähigkeit, sich immer wieder neu zu erfinden und wie lange es eigentlich dauert, sich in dieser Hochglanzwelt selbst zu mögen.

Ein Gespräch über Unternehmertum mit Sinn, die Kraft der Familie und die Fähigkeit, auch mit seinen Träumen als Aussenseiter das Feld zu rocken.

Mehr zu Matthias Hombauer:
https://matthiashombauer.com/

Seine „How To Become A Rockstar Photographer“ Community:
https://www.howtobecomearockstarphotographer.com/


Und wenns dir gefällt, bewerte uns bitte mit 5 Sternen bei deinem Lieblings-Podcast-Anbieter, like und kommentiere bei YouTube und schick diese Folge allen Freunden, denen es gefallen könnte.

Folge uns auf Social Media!

Instagram:
https://www.instagram.com/ali.mahlodji
Facebook:
https://www.facebook.com/alimahlodji/
Linkedin:
https://www.linkedin.com/in/alimahlodji/
Twitter:
https://twitter.com/mahlo


#23 Agenturinhaberin Martina Kapral über die Kunst, sich in der Krise nicht zu verlieren

Wie ist das so, wenn die Bühne dein Geschäft ist und Corona plötzlich alles stoppt?


Martina Kapral ist eine der erfolgreichsten Agenturinhaberinnen im deutschsprachigen Raum und hat durch ihre Arbeit mit über 160 KünstlerInnen und SpeakerInnen bisher über 1,2 Millionen! Menschen erreicht und begeistert.
Durch Corona wurde nicht nur die Kunst- und Kreativszene in die Mitleidenschaft gezogen, sondern auch die Basis ihrer Geschäftsgrundlage und das von heut auf morgen als plötzlich alle Events abgesagt wurden.

Im Podcast erzählt sie über die erste Phase des Schocks, wie sie nach vorne blickt und wie sich seit der neuen Corona Situation ihre berufliches und privates Leben verändert hat. Wie schafft sie, positiv zu denken, wie geht sie mit den Chancen um und wie mit der Unsicherheit einer unbekannten wirtschaftlichen Zukunft?

Ein aufbauendes Gespräch über die Fähigkeit von Menschen, in Krisen zusammenzurücken und sich neu zu erfinden.

Mehr zu Martina Kaprals Agentur:
http://agenturmartinakapral.at/


Und wenns dir gefällt, bewerte uns bitte mit 5 Sternen bei deinem Lieblings-Podcast-Anbieter, like und kommentiere bei YouTube und schick diese Folge allen Freunden, denen es gefallen könnte.

Folge uns auf Social Media!

Instagram:
https://www.instagram.com/ali.mahlodji
Facebook:
https://www.facebook.com/alimahlodji/
Linkedin:
https://www.linkedin.com/in/alimahlodji/
Twitter:
https://twitter.com/mahlo


#22 Schauspieler Manuel Rubey über das Leben im Mittelpunkt und die Notwendigkeit der Achtsamkeit

Wie ist das so, wenn du dein Geld auf der Bühne verdienst, aber am Liebsten deine Ruhe hast?


Diese Woche erschien sein lang erwartetes Buch „Einmal noch schlafen, dann ist morgen“, welches sich für einen achtsameren Umgang mit der Welt einsetzt.
Schauspieler Manuel Rubey hat viele Gesichter und vielen wurde er bekannt in der Rolle von Falco. In dieser spielte er nicht nur groß auf, sondern zeigte auch sein breites Repertoire der darstellenden Kunst.

Im Podcast erzählt er allerdings über seine Ängste, seinen Wunsch nach Rückzug und wie er mit der Achterbahnfahrt der Gefühle umgeht um in einer Welt von Sein und Schein die Nerven nicht zu verlieren.

Ein Gespräch über den Umgang mit der Unsicherheit, die Realität der Welt, wie sich Armut anfühlt und warum er aus reiner alternativlosigkeit Schauspieler wurde.


 Mehr zu Manuel Rubey auf https://www.manuelrubey.com/home.html

Twitter:
https://twitter.com/ManuelRubey
Instagram:
https://twitter.com/ManuelRubey


Und wenns dir gefällt, bewerte uns bitte mit 5 Sternen bei deinem Lieblings-Podcast-Anbieter, like und kommentiere bei YouTube und schick diese Folge allen Freunden, denen es gefallen könnte.

Folge uns auf Social Media!

Instagram:
https://www.instagram.com/ali.mahlodji
Facebook:
https://www.facebook.com/alimahlodji/
Linkedin:
https://www.linkedin.com/in/alimahlodji/
Twitter:
https://twitter.com/mahlo


#21 Journalistin & Autorin Melisa Erkurt über die Lüge der Leistungsgesellschaft

Wie ist das so, wenn du es selbst geschafft hast, aber immer noch für die Jugend kämpfst, der niemand zuhört?


Ihr Buch „Generation Haram“, welches diese Woche erschienen ist, wird von Expert*innen und Kritiker*innen in höchsten Tönen gelobt. Doch geschrieben hat sie es nicht, um auf sich, sondern auf die verlorene Generation der Kinder hinzuweisen, welche im System Schule nicht gehört und nicht gesehen werden.


„Melisa Erkurt ist als Kind mit ihren Eltern aus Bosnien nach Österreich gekommen. Sie hat studiert. Sie arbeitet als Lehrerin und Journalistin. Sie hat es geschafft. Doch sie ist eine Ausnahme. Denn am Ende eines Schuljahres entlässt sie die Klasse mit dem Wissen, dass die meisten ihrer Schüler*innen nie ausreichend gut Deutsch sprechen werden, um ihr vorgezeichnetes Schicksal zu durchbrechen. Hier wächst eine Generation ohne Sprache und Selbstwert heran, der keiner zuhört, weil sie sich nicht artikulieren kann. Über den „Kulturkampf“ im Klassenzimmer befinden einstweilen andere. Melisa Erkurt leiht ihre Stimme den Verlierern des Bildungssystems. Nicht sie müssen sich ändern, sondern das System Schule muss neue Wege gehen.“

(Quelle: Hanser Literaturverlage)


Ali Mahlodji sprach mit ihr über den Mythos Leistungsgesellschaft, warum es sich immer lohnt, für die ungehörten Stimmen zu kämpfen und wie sie es schafft, trotz Erfolges ihren Biss nicht zu verlieren.


Ein Gespräch über Privilegien einer Gesellschaft, in der Ungleichheit noch nie so laut war wie heute.

——-

Und wenns dir gefällt, bewerte uns bitte mit 5 Sternen bei deinem Lieblings-Podcast-Anbieter, like und kommentiere bei YouTube und schick diese Folge allen Freunden, denen es gefallen könnte.


#20 Digitalagentur CEO Mike John über die Arbeitswelt nach Corona und warum nett sein wichtig ist

Wie ist das so, wenn deine Jugendidee größer wurde als du es selbst jemals dachtest?

Die größten Brands der Welt vertrauen seiner Digitalagentur LOOP, welches Mike John in seiner Jugend mitgegründet hat und heute als CEO führt.

Egal ob PUMA, Marc O’ Polo, Breitling, Audi, Atomic oder Red Bull (nur um einige zu nennen), sie alle setzen auf das Digital Powerhouse mit Sitz in Salzburg, bei dem mittlerweile über 140 Personen aus der ganzen Welt an der digitalen Revolution arbeiten.
Das Unternehmen hat heute Büros in New York, Berlin, Kopenhagen, Sydney und Wien und trotzdem, wenn man vor Mike John sitzt hat man das Gefühl, einem jungen Träumer in die Augen zu blicken, der selbst noch nicht glauben kann, was aus seiner Jugendidee entstanden ist.

Ali Mahlodji sprach mit ihm über seinen beruflichen Weg, was ihn jeden Tag antreibt, die neue Welt der Arbeit durch Corona und warum es nicht gut ist, wenn Mitarbeiter immer nur effizient „funktionieren“. Der ehemalige Home Office Kritiker erzählt auch, wie er lernen musste, dass Home Office auch für über hundert Mitarbeiter möglich ist und dass er komplett falsch lag und das okay ist.

Ein Gespräch über die Zukunft der Arbeit, wie man sich selbst als Digital-CEO weiterbildet und warum es wichtig ist, auch zum Praktikanten nett zu sein.

——-

Und wenns dir gefällt, bewerte uns bitte mit 5 Sternen bei deinem Lieblings-Podcast-Anbieter, like und kommentiere bei YouTube und schick diese Folge allen Freunden, denen es gefallen könnte.


#19 Sabine Lehner von der Gemeinwohlökonomie über die Frage, ob unsere Wirtschaft noch zu retten ist

Wie ist das so, wenn du weißt, dass es besser geht als der StatusQuo?

Während Corona wurden die Rufe lauter: der gelebte Kapitalismus braucht ein Update und eine neue Sichtweise auf die Menschen und die Gemeinschaft. Das meint - nicht erst seit der Corona-Krise - die Gemeinwohl-Ökonomie, ein Wirtschaftsmodell, welches die Wirtschaft an den Faktoren Gemeinwohl, Kooperation und Gemeinsam ausrichtet. Was auf den ersten Blick für viele Menschen wie eine nett gemeinte Utopie für Fantasten aussieht, ist beim genaueren Hinsehen ein sehr smarter Zugang zu einem Leben und einer Gesellschaft, in der alle ihren Platz finden und das im Einklang mit der Wirtschaft. Und das nicht nur am Papier und in grauer Theorie, sondern heute schon gelebte Praxis in vielen Unternehmen, für die Gemeinwohl und Wirtschaft kein Widerspruch sind. Sabine Lehner ist Vorstandsmitglied des Wiener Gründungsvereins zur Förderung der Gemeinwohl-Ökonomie und Koordinatorin für Salzburg und gibt Einblicke in eine neue Wirtschaft, welche schon heute Realität ist und das Leben aller Beteiligten zum Positiven verändert. Sie erzählt auch darüber, warum sie sich für dieses Modell einsetzt und welche Zukunftsperspektiven sie für unsere Welt sieht. Ein Gespräch über eine Welt, die besser ist als ihr Ruf und veraltete Denkweisen, die es dringend zu hinterfragen gilt.


#18 Star-Schlagzeuger Martin Grubinger über das Leben als Superstar und wie er Balance findet

Wie ist das so, wenn du weltweit ständig Hallen ausverkaufst und doch immer wieder zu deinen Wurzeln zurückkehrst?

Weltweit sorgt Österreichs Star-Schlagzeuger Martin Grubinger für Begeisterung in den Konzertsälen, doch wer ihm auf Social Media folgt, der weiß, dass dieser Mann sich auch sehr viele Gedanken über die Welt macht. Egal ob als Kolumnist der berühmten Kronen-Zeitung oder als Superstar, der seine Stimme und seinen Einfluss dafür nutzt, um auf politische Missstände hinzuweisen, immer ist ihm das „Zusammen“ wichtiger als das Gegeneinander. Ali Mahlodji traf ihn und seine Familie in ihrem Haus am Land und sprach mit ihm in seinem Proberaum über die Anzahl seiner schwarzen Shirts, wie er sich als Star fühlt und wie er es trotz vollem Tourplan schafft, sich immer wieder zu erden. Im Interview erzählt er über den schmalen Grat der Meinungsäußerung als Person der Öffentlichkeit und warum ihm Bildung ein echtes Anliegen ist. Ein Gespräch über den eigenen Lebensrhythmus, wie man diesen bewahrt, warum Frustration zum Leben dazu gehört und was er seinem Kind fürs Leben mitgeben möchte.


#17 Chefredakteurin Michaela Gründler darüber, was wir durch Corona von Obdachlosen lernen

Wie ist das so, wenn du mit Obdachlosen zusammenarbeitest und jeden Tag von ihnen lernst?

Michaela Gründler ist Geschäftsführerin der Salzburger Straßenzeitung APROPOS und mit ihrem Team maßgeblich daran beteiligt, Menschen durch sinnvolle Arbeit ihre Würde zurückzugeben. Sie ist zudem Landeskulturbeirat und war Vorstandsmitglied des Salzburger Frauenmediennetzwerkes. Mit der Zeitung APROPOS möchte sie auf charmante Art und Weise, aber sehr bestimmt, darauf hinweisen, dass es auch 2020 noch Menschen gibt, denen es nicht so gut geht. Ali Mahlodji sprach mit ihr über die Illusion einer Leistungsgesellschaft, in der es „jeder schaffen kann“ und auch ihren spannenden Entwicklungsweg in der Medienbranche. Dieser begann anfangs sehr klassisch und machte sie im Laufe ihrer Karriere zur einzigen Europäerin im fünfköpfigen Vorstand des internationalen Straßenzeitungsnetwerkes INSP machte und zur Gewinnerin des René-Marcic Preises. Ein Gespräch über die unantastbare Würde eines Menschen und was sie tagtäglich antreibt und wie sie es schafft, frohen Mutes und mit Energie dran zu bleiben, auch wenn es schwere Tage gibt.


#16 Psychologe Dr. Bardia Monshi über die Frage, ob alle Menschen einen Knall haben

Wie ist das so, wenn dein Job daraus besteht, dich um die lockeren Schrauben von Menschen zu kümmern?


Bardia Monshi ist Europa-weit einer der größten Experten für Verhaltenspsychologie und CEO von iVip, einem Unternehmen, das Organisationen und Privatpersonen bei der persönlichen Entwicklung begleitet. Zudem ist er Autor des Top-Buches „Positiv denken alleine reicht auch nicht“, welches er zusammen mit dem bekannten Mentaltrainer Matthias Berthold herausgebracht hat.


Im Podcast spricht er darüber, ab wann ein Mensch repariert werden muss und warum es kein „normal“ gibt und das vollkommen okay ist.

Er gibt Einblicke in das Leben eines Psychologen und wie er selbst mit Existenzängsten umgeht, die gerade in Corona-Zeiten um sich greifen und erklärt, warum der richtige wichtige nicht immer der leichte sein muss.


Ein Gespräch über das menschliche Seite des Menschen und wie Menschen aus der eigenen seelischen Sackgasse rauskommen, wenn sie gerade komplett anstehen und wie wichtig es ist, selbst zu entscheiden.


#15 Influencerin und Nachhaltigkeitsaktivistin DARIADARIA über das Leben als öffentliche Person

Wie ist das so, wenn du in der Öffentlichkeit stehst und deinen Traum lebst?


DariaDaria ist die bekannteste Nachhaltigkeitsinfluencerin im deutschsprachigen Raum. Spiegel-Bestseller Autorin und erfolgreiche Mode-Unternehmerin. Ali Mahlodji sprach mit ihr darüber wie sie ihr Leben organisiert, ob sie sich manchmal bewusst von ihrer Personenmarke distanziert und wie da so ist, wenn man eine richtig große Reichweite hat und damit vieles bewegen kann und auch, warum man gerade ihr folgen soll. Ein Gespräch darüber wie es ist, eine Projektionsfläche für die Öffentlichkeit zu sein und warum Chaos zum Leben dazugehört.


#14 Unternehmer und Ex-Bundeskanzler Christian Kern über die Überraschungen des Lebens

Wie ist das so, wenn du sowohl in der Arbeitswelt als auch in der Politik oder als Alleinerzieher Verantwortung übernimmst?

Bekannt wurde er Europa-weit als Österreichs Bundeskanzler, in der Chefetage war er jedoch schon lange zuvor als Vorstand des Energieunternehmens Verbund und dann als CEO der ÖBB (Österreichischen Bundesbahnen). Doch echte Verantwortung lernte er bereits sehr früh als Alleinerzieher und versuchte diese Erfahrung viele Jahre später in die Politik mitzunehmen.

Heute ist Christian Kern einer von drei Geschäftsführern der Blue Minds Company, einem internationalen Marktplatz für Investitionen und Digitalisierung im Energiesektor und arbeitet Seite an Seite mit StartUps daran, neueste Innovationen ans Tageslicht zu bringen.


Ali Mahlodji sprach mit ihm darüber, wieviel Stunden er arbeitet, wie er die Zeit in der Politik wahrgenommen hat und wie das ist, wenn man sich manchmal eingestehen muss, dass Dinge anders kommen als zuerst gedacht. Ein Gespräch über Respekt gegenüber den Schwachen, das schlechte Gewissen beim Versuch, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen und was er jungen Führungskräften mitgibt, die in ihrer Karriere weit kommen wollen.


#13 Investor Hansi Hansmann über seinen größten Businessfehler

Wie ist das so, wenn du nur spielst um zu gewinnen?

Hansi Hansmann war einer der ersten Investoren und Business Angels, der an StartUps glaubte, als der Großteil der Bevölkerung diese noch mit einem milden Lächeln in die Ecke der Träumer abstellte. Großartige StartUps wie z.B. whatchado, MySugr, Runtastic, MyClubs, Storebox, Anyline, Journi, Shpock, Tractive, durchblicker oder Busuu wären ohne ihn nicht da, wo sie heute stehen. Ali Mahlodji sprach mit dem Mann, der nach einem Gespräch von 17 Minuten sein erster Investor bei whatchado wurde über die Motivation, die Fähigkeiten und den inneren Antrieb, den es braucht, um im StartUp Game am Ball zu bleiben. Ein Gespräch über Vertrauen, Krisen, dem Glauben an große Träume und Investitionen, die zum Millionengrab werden können.


#12 Nunu Kaller über innere Schönheit und eine unachtsame Welt

Wie ist das so, wenn du erkennst, dass du in dieser Welt aktiv werden musst?

Das Buch „Fuck Beauty“ machte sie einer breiten Öffentlichkeit bekannt, ihre Energie und ihr Tun während Corona festigte ihr Gesicht als Aktivistin einer neuen Ära. Autorin, Konsumkritikerin, Macherin, leidenschaftliche Wienerin und Politweib … all das ist Nunu Kaller, eine der lautesten Stimmen für eine gerechtere Welt, in der kurzfristiges Denken unsere Welt nachhaltig schädigen kann. Ali Mahlodji sprach mit ihr darüber, warum sie gleich am Anfang der Coronakrise ihre reichweitenstarke Website kurzerhand zu einem Marktplatz für alle UnternehmerInnen umbaute, denen es an Sichtbarkeit fehlt und warum sie denkt, dass die neue Achtsamkeitsbewegung dem Konsumwahn genau in die Hände spielt. Ein emotionsgeladenes Gespräch mit einer Frau, die ihre Talente und Fähigkeiten dafür einsetzt, dass wir in dieser lauten Welt die wichtigen Themen nicht überhören und ein Einblick in ihre Gedankenwelt und warum sie tut, was sie tut.


#11 Business Mentor Oscar Karem über selbst produziertes Glück und wie man die richtige Karriere findet

Wie ist es, wenn all deine Kindheitsträume zerplatzen und du trotzdem deinen Weg gehst?

Ali Mahlodji traf sich mit Oscar Karem, dem Phantom der Businesswelt mit Wurzeln im Network-Marketing, wie er sich selbst gerne bezeichnet, um herauszufinden, wer dieser Mann ist, der aller Anschein nach aus dem Nichts gekommen ist und auf Social Media nun viele Jugendliche und Orientierungslose mit Lebensweisheiten begeistert. Wenn man seinen Namen auf Google eingibt, findet man sehr wenig über ihn, was in Zeiten von digitalen Fußabdrücken eher für Misstrauen statt für Vertrauen sorgt. Ali Mahlodji wollte von ihm wissen, wie er mit dem Zerplatzen seines Kindheitstraumes umging und wie wichtig es ist, in diese Welt hinauszugehen um Chancen zu produzieren. Auch sprachen die beiden über das Entdecken der eigene Meinung und ob es die eine wahre Liebe überhaupt gibt. Ein Gespräch über Chancenungerechtigkeit in einer Welt voller Chancen, den Zufall des Lebens, das Prinzip Ursache und Wirkung und was es bedeutet, sich selbst neu zu erfinden.


#10 Ilja Jay über Schönheit und Influencer Verantwortung

Wie ist das so, wenn Likes deine Währung sind und Hochglanzfotos deine Visitenkarte?

Unsere Welt ist eine virtuelle Social Media Blase geworden und Influencer die neuen Helden. Doch wie sieht es mit Verantwortung und Authentizität aus? Ilja Jay ist Mehrfachgründer und Influencer und verbringt einen großen Teil seiner Zeit damit, Marken und Brands zu positionieren. Ali Mahlodji sprach mit ihm über den schmalen Grad zwischen Sein und Schein und wie ernst Man(n) sich selbst in diesem Beruf nehmen darf. Ein Gespräch über die digitale Welt und ihre neuen Helden und warum Influencer besser sind als ihr Ruf.


#09 Zukunftsforscher Harry Gatterer über die Fähigkeit, die eigenen Welt zu kreieren

Wie ist das so, wenn man die Fähigkeit hat, Zukunft zu schreiben?

Harry Gatterer ist Geschäftsführer des Zukunftsinstituts in Frankfurt und Wien und mit seinem Team eine der Leuchttürme in der Corona-Krise. In seiner Arbeit setzt er sich damit auseinander, welche Zukunftsszenarien denkbar sind und wie jeder Mensch sich selbst Realität(en) zusammenbaut.In seinem neuen Buch „Ich mach mir die Welt“ geht er auf die Fähigkeit ein, Zukunft als Denkraum zu verstehen und gibt im Podcast Interview Einblicke, warum diese Denkweise in Corona-Zeiten das Leben besser machen kann.Ein Gespräch über Lotto-Zahlen und in welcher Welt wir nach Corona leben werden.


#08 Fridays For Future über die Notwendigkeit, immer wieder für das Richtige aufzustehen

Wie ist das, wenn der Shutdown alles lahm legt und man trotzdem weitermacht?

Der Corona Shutdown hat alles lahm gelegt, auch die Demonstrationen der Fridays For Future Bewegung.Zumindest auf den ersten Blick.Denn auf den zweiten Blick entdeckt man eine „jetzt erst recht“ Mentalität, welche gerade in Zeiten der Visionslosigkeit zur richtigen Zeit kommt. Claire und Anna, beide 17 Jahre alt und zwei Vertreterinnen von FFF Vienna, geben Einblicke in die Arbeit hinter dem Movement und wie wichtig es ist, dass alle Generationen zueinander finden und warum die Politik sich jetzt nicht vor der Verantwortung drücken darf. Sie sprechen darüber, wie man hunderte Menschen im Team ohne Hierarchie organisiert und wie sie es als Team schaffen, einfach weiterzumachen, während die ganze Welt zum Nichtstun verdammt ist.Ein Gespräch über Visionen, die Kraft der Trauer und des Ärgers und warum es wichtig ist aufzustehen, während andere nicht hinsehen.


#07 Schüler Samuel Buda über die Sinnhaftigkeit von Schule und die Welt der Jugend

Wie ist das so, wenn alle Erwachsenen zwar über deine Generation reden, aber die wenigsten mit ihnen?

Diese Woche findet in Österreich die Matura (das Abi) statt und wir befinden uns mitten in der Corona-Schulöffnungsphase. Bisher haben allerdings immer nur die Erwachsenen über die Jugend und ihre Bedürfnisse gesprochen. Selten aber haben wir zugehört und versucht zu verstehen, wie diese ihre eigene Situation sehen. Corona hat nicht nur die Welt der Erwachsenen durcheinander gebracht, sondern auch die Welt der Jugend und mittendrin Samuel Buda, ein 17-jähriger Maturant (Abiturient) an der Schwelle in die echte Welt. Ali Mahlodji sprach mit ihm über die Sinnhaftigkeit der Schule, wie er die Welt der Erwachsenen sieht, was er sich für die Zukunft wünscht und welche Karriere er plant. Ein Gespräch, das in erster Linie Erwachsene hören sollten, die gerne „über die Jugend“, aber selten „mit ihnen“ sprechen.


#06 Claudia Stöckl über Geschichten, die das Leben schreibt

WIE IST DAS, WENN MAN GANZ TIEF IN DIE SEELE VON MENSCHEN WIE ANDRE HELLER ODER ROBBIE WILLIAMS BLICKEN DARF?

Claudia Stöckl ist aus der Österreichischen Radioszene nicht mehr wegzudenken. Jede Woche hört ihr Österreich zu, wenn sie mit Persönlichkeiten über das Leben und dessen Zusammenhänge spricht.Diesmal wechselt sie die Seiten und gibt Ali Mahlodji Einblicke in ihr Leben, ihre Karriere, ihre Erfahrungen und welche Muster sie in den Gesprächen mit ihren Interviewpartnern entdeckt hat.Sie erzählt auch über ihr Arbeit für ihren Verein ZUKI – Zukunft für Kinder und warum es gerade heute wichtig ist, sich einzumischen und sich zu engagieren.Ein Gespräch über Geschichten, die das Leben schreibt und wie sie es schafft, dass ihr Menschen seit über 20 Jahren zuhören und ihre Sendung nichts an Aktualität und Relevanz verliert.Ein Interview für alle, die erfahren wollen, was einen guten Zuhörer ausmacht und wie ein zufriedenes Leben gelingen kann.


#05 Gesundheitsminister Rudi Anschober über die Kraft der Jugend

Die Österreichische Bundesregierung wurde in der Corona-Krise zum Krisenmanager einer gesamten Nation und mitten in diesem Sturm leitet Gesundheitsminister Rudi Anschober mit seinem Team die Öffnung zurück zur Normalität. Was dabei vielen Beobachtern auffällt ist seine Ruhe und Gelassenheit. Ali Mahlodji spricht mit ihm darüber, wie man in stressigen Zeiten die Ruhe bewahrt und was wir aus der Krise für die Zukunft lernen können und auch, welchen Ratschlag er seinem 6-jährigen Ich heute mitgeben würde.Ein Gespräch über Chancen, Perspektiven und die die Welt von morgen.


#04 Matthias Strolz über Liebe, die Lust an der Angst und das Leben

Matthias Strolz wurde bekannt als Politiker, der mit der Partei NEOS auf Anhieb den Sprung ins Parlament schaffte und mit dieser Energie auch immer wieder für amüsante und bemerkenswerte Momente sorgte. Nach seinem Rückritt aus der Politik, blieb er seiner Berufung als Gärtner des Lebens und Divine Architect treu und tut heute das, was er für richtig hält. Als Vater, Ehemann, Filmschaffender, Buchautor und StartUp Co-Founder wirbelt er heute mehr denn je durch die Gegend und sorgt dafür, dass das Schöne und Wichtige gesehen wird. Ali Mahlodji sprach mit ihm über das, was ihn antreibt, warum er so gerne HC Strache im Parlament beobachtete und warum er fünf Tage lang alleine im Wald war, obwohl er Angst vor der Dunkelheit hat. Ein Gespräch über Liebe, die Lust an der Angst und das Leben.


#03 Marita Haas über Ungerechtigkeit und den Umgang mit den nächsten Generationen

Was ist Ungerechtigkeit in einer Welt, in der wir aller Anschein nach den besten Wohlstand erarbeitet haben, die besten Technologien in unseren Hosentaschen spazieren tragen und auf über 70 Jahre Frieden zurück blicken können?
Marita Haas ist Leadership-Expertin mit den Schwerpunkten Gender und Diversity und gibt Einblicke in die gelebte Ungerechtigkeiten, vor denen niemand von uns gefeit ist.

Ein Gespräch über die Notwendigkeit der gesellschaftlichen Verantwortung von uns allen und warum Schule dringend ein Update braucht und Girls- und Boysdays überholte Relikte einer alten Denkweise sind.


#02 Marko Haschej über größenwahnsinniges Denken

Diesmal interviewed Ali Mahlodji einen Mann, den er sich selbst als Lehrer gewünscht hätte. Marko Haschej ist Gründer berühmten TEDx Reihe Klagenfurt und hat in 7 Jahren TEDx Geschichte die besten und inspirierendsten Köpfe auf die Bühne geholt. Warum hört so jemand nach all den Jahren des Erfolgs auf und widmet seine Lebenszeit der Jugend und das mit einem Projekt, das auf den ersten Blick komplett größenwahnsinnig klingt? Marko ist heute Founder Moonshot Pirates, die nichts weniger vorhaben, als Jugendliche dazu zu bringen, über sich hinauszuwachsen. Ein Interview voller Inspiration, aber auch Einblicken in große Lebensentscheidungen, welche die Zukunft prägen.


#01 Peter Hackmair über das Loslassen

Ali Mahlodji eröffnet seine Podcastreihe “Die Mahlodji Show” mit einem Gast mit einer außergewöhnlichen Geschichte. Ex-Nationalteamspieler Peter Hackmair begann seine Profifußballkarriere schon in sehr jungen Jahren. Vor tausenden Menschen in einem Stadion aufzulaufen, stand bei ihm bald an der Tagesordnung. Peter Hackmair ließ seinen Traum, Fußballprofi zu sein, Wirklichkeit werden. Ein Traum, den der gebürtige Oberösterreicher sein ganzes Leben lang verfolgte. Deswegen war Peter Hackmairs plötzlicher Karriereabbruch im Alter von 25 Jahren, am Zenit seiner Laufbahn, ein unerwartetes Ereignis.


#00 Warum noch ein Podcast verdammt noch mal?

Ja, Ali Mahlodji startet einen Podcast und da stellt sich die Frage "Warum verdammt noch mal noch ein Podcast und worum wird es gehen?" Ja, das erzählt er euch in diesem kurzen Snippet und wer den Podcast als Video sehen will, der springt mal rüber zu Youtube: da gibts den Podcast ab jetzt jede Woche Mittwochs bei http://youtube.com/mahlodito - also am Besten gleich abonnieren!

made with L.O.V.E. by www.ali.do

© 2020 Ali Mahlodji

Impressum - Datenschutzerklärung